FREIE PLÄTZE: 4

Pädagogisches Konzept

            

Pädagogische Inhalte und

Ziele der Arbeit

Seit dem 04.02.2019 habe ich mich als Tagesmutter qualifizieren lassen, am 29.06.2019 die Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen und die Pflegeerlaubnis beantragt. Seit 01.10.2019 übe ich die Tätigkeit der selbstständigen Tagesmutter aus und nehme Tagespflegekinder in unserem familiären Haus auf. 

5 Kinder können in der Gruppe betreut werden. Schlafmöglichkeiten sind vorhanden. Erstes und wichtiges Ziel meiner Arbeit mit den Kindern ist es, dass sie sich bei mir erwünscht, sicher und geborgen  fühlen. Die Unterstützung der Entwicklung der Persönlichkeit, der Fähigkeiten sowie der Interessen des Kindes sind für mich von großer Bedeutung.


  • Endwicklung von sozialen Kompetenzen des Kindes innerhalb des Gruppenprozesses fördern

  • Unterstützung bei der Entwicklung sozialer Bindungen, wie beispielsweise Freundschaften

  • Individuelle Bedürfnisse des Kindes erkennen und individuell fördern

  • Individuelle Bedürfnisse des Kindes erkennen und darauf eingehen

  • Interesse für das Entdecken der Natur wecken und pflegen

  • Spiel, Spaß und Freude während des Aufenthaltes

       



Ernährung während

 

der Betreuungszeiten 

 

                 Ich lege Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Während der Betreuungszeiten von 7:30-16:00 Uhr biete ich folgende Mahlzeiten an:


  • Frühstück

  • Mittag

  •                                                   Nachmittagssack


Es wird von mir darauf geachtet, dass der Speiseplan eine ausgewogene Abwechslung der verschiedenen Nahrungsmittel beinhaltet ( Nudeln, Kartoffeln, Reis, Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch usw. )

Die Mahlzeiten werden frisch von mir zubereitet. Über den gesamten Tagesablauf werden jederzeit verschiedene Getränke wie z.B. in Form von Mineralwasser, ungesüßten Tees oder Fruchtsaftschorle ohne Zuckerzusatz angeboten.

 


       

         

Regeln der Kindertagespflege

 

 

 

Wenn wir essen, dann sollten alle Kinder am Tisch sitzen bleiben.

Nach dem Essen geht es zum Hände waschen und Zähne putzen.

Es wird ausschließlich nur in der Küche gegessen und getrunken.

Der Spielraum wird zum spielen benutzt und wenn ein Kind eine Spielsache hat, dann darf es solange damit spielen, bis es fertig ist damit oder es weg legt. Es wird nicht von den anderen Kindern etwas zerstört oder getreten, geschlagen und respektvoll miteinander umgegangen.

Im Schlafraum wird nur geschlafen.

 

       
    

Zusammenarbeit mit den

                                  Eltern

 

 

 

Die Inanspruchnahme einer Tagesmutter setzt bei den Eltern ein hohes Maß an Vertrauen voraus.Ich bin mir bewusst darüber,das die Eltern „ihr Liebstes“ in eine Obhut geben. Eine Grundvoraussetzung für den vertrauensvollen Umgang zwischen Tagesmutter und Eltern ist, dass ich stets bemüht bin, die von mir geplanten Inhalte und die daraus resultierenden Vorgehensweise in der Tagesbetreuung transparent und nachvollziehbar darzustellen.

Hierzu sollen in regelmäßigen Abständen „Elternabende“ durchgeführt werden.

Für einen vertrauensvollen Umgang ist es notwendig, dass auch die Eltern einen offenen  Umgang mit der Tagesmutti pflegen. Ich verstehe uns als eine gemeinsam lernende Organisation und lege großen Wert darauf, durch Kritik, Anregung, Verbesserungsvorschläge und Mitteilung von Erfahrungen kontinuierlich miteinander im Austausch zu bleiben.

Um sich auch einmal gemeinsam im Umgang mit den Kindern erleben zu können, plane ich ein – bis zweimal im Jahr gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. Picknick - Ausflüge oder ähnliche Veranstaltungen.

Sollten sie beim Lesen meines Konzeptes den Gedanken gefasst haben, dass Ihr Kind bei mir gut aufgehoben ist, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf.

Ich freue mich auf Sie und natürlich auf Ihren liebsten Schatz!

 

Herzliche Grüße

 

Ihre Tagesmutti Daniela Walter